„Die Gurke darf sich wieder krümmen“

„Wer kein Europa der Lobbyisten und der Bürokratien will, der muss das Europäische Parlament stärken,“ sagt Reinhard Bütikofer im Interview mit dem Bonner „General-Anzeiger.
Weitere große Themen: Die Opel-Krise und „Green New Deal“.

„Nicht gewappnet für den Brand“

Die Vorschläge der Europäischen Kommission zur Finanzaufsicht sind mangelhaft, sagt Reinhard Bütikofer.

Kommissionspräsident Barroso habe abermals bewiesen, dass er „der falsche Mann am falschen Platze“ sei. Die Europäische Kommission betreibe bei der Finanzaufsicht bloße Kosmetik, sie sei vor der Finanzlobby eingeknickt – dem Brand auf den Finanzmärkten komme man mit den Kommissions-Vorschlägen überhaupt nicht bei.